Raucherentwöhnung mit der Rauchfrei-Spritze

Mit der "Rauchfrei-Spritze" / "Nichtraucherspritze" wird Ihnen bei Ihrem Entschluss rauchfrei zu leben eine hochwirksame Hilfe geboten. Die Methode wurde bereits vor Jahren von Mesotherapeuten in Frankreich entwickelt und ist fester Bestandteil unseres mesotherapeutischen Therapieangebotes. Durch Mikroinjektionen einer speziellen Medikamentenmischung in bestimmte Akupunkturpunkte wird das Verlangen nach Nikotin augenblicklich reduziert, teils entsteht sogar eine Aversion gegen Zigaretten & Co..


Nichtraucherspritze - Raucherentwöhnung mit Spritze
Mit Mesotherapie rauchfrei werden

Viele Probleme, die als Folge des Rauchstops auftreten können, werden ebenfalls gemildert. Das gilt auch für Schlafstörungen, Appetitsteigerung und Gesichtszunahme.

Die Rauchfrei-Spritze ist also eine sehr sinnvolle Unterstützung für all diejenigen, die ernsthaft einen Schlusspunkt setzen wollen.

 

Die Erfolgsquoten für diese Methode liegen bei bis zu 70 % auf 2 Jahre, dies oft nur mit einer einzigen Sitzung.

 

 

Behandlungsablauf

Die Behandlung besteht aus einem individuellen ärztlichen Gespräch und nachfolgender Injektion. Für dieses therapeutische Gespräch benötigen wir den größten Teil der Zeit. In der Regel wird eine Behandlung den Zeitraum einer Stunde allerdings nicht überschreiten.

Nebenwirkungen der Rauchfrei-Spritze

Bis dato sind außer möglichen allergischen Reaktionen keine ernsthaften Nebenwirkungen bei Einsatz der Nichtraucherspritze bekannt.  An der Injektionsstelle können allerdings eine Reizung oder ein kleiner blauer Fleck auftreten.

 

Weitere Informationen und Kosten der Rauchfrei-Spritze

Sie sind neugierig geworden? Weitere Informationen finden Sie auch in einem Fleyer der Deutschen Gesellschaft für Mesotherapie, dem DGM-Rauchfrei-Fleyer.

 

Die Abrechnung der Behandlung erfolgt nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte), die Kosten liegen bei 90 €.

 

Diese Kosten werden von manchen Krankenkassen übernommen, sind häufiger aber selbst zu tragen.